Mountainbiken im Paznaun

Alle Touren auf einen Blick

Name  Schwierigkeitsgrad  Karte
Etappe 5 - die Entspannungs Etappe M
Galtür - Friedrichshafener Hütte, 7.00 km, 850 m, 3.50 h
GPX Download KML Download

Heute gehen wir es etwas ruhiger an und es steht uns mit 3,5 Stunden Gehzeit die gemütlichste Etappe bevor. Dennoch gilt es 850 Höhenmeter zu überwinden, bevor wir das heutige Etappenziel die Friedrichshafener Hütte erreichen.

Vom Dorfzentrum geht es Richtung Ortsteil Außertschafein 1.560m und von hier folgen wir der Beschilderung Friedrichshafener Hütte.

Recht anspruchsvoll wurde dieser Weg vom Amt der Tiroler Wildbach- und Lawinenverbauung angelegt. An zwei Stationen sind Informationstafeln angebracht
und informieren über Vegetation, Forstwirtschaft sowie Verbauungsmaßnahmen.

Ab diesem Abschnitt befinden wir uns in der Verwallgruppe und unweigerlich beginnt ein Staunen auf die gegenüberliegende Talseite, die sich in der Samnaungruppe befindet, welche wir Tage zuvor begangen sind. Nachdem wir den Fahrweg erreicht haben wandern wir entspannt zur Friedrichshafener Hütte, die auf 2.138 m liegt.

Lange scheint am Abend die Sonne auf die bereits begangenen Wege: Rauher Kopf, Außerbergli, Innerbergli, usw.

Dauer
3,5 Std.
Streckenlänge
7 km
Höhendifferenz
850 m
Schwierigkeit
Mittel
Galtuer - Tour 01: Waldweg nach Mathon L
Galtuer - Galtuer, 10.00 km, 150 m, 2.00 h
GPX Download KML Download

Vom Dorfplatz in Galtür ausgehend folgen Sie dem Uferweg nach Tschaffein und überqueren den Fluss Trisanna. Von hier aus haben Sie die Wahl: Entweder geht es vorbei an der Waldkapelle "Maria Hilf" (ein sehr schönes Relikt aus dem 20 Jhdt.) oder durch die beeindruckende Trisannaschlucht bis zum Wildpark Silvretta, welcher direkt am Waldrand bei Mathon liegt. Neben einem Streichelzoo, wo Sie heimische Tierarten bestaunen können, bietet die Wildererhütte mit angeschlossenem Jagdmuseum neben verschiedenster Paznauner Köstlichkeiten auch viel Wissenswertes über das Jagdleben in den Alpen. Rückweg über den Talwanderweg bis Galtür.

Dauer
2 Std.
Streckenlänge
10 km
Höhendifferenz
150 m
Schwierigkeit
Leicht
Galtuer - Tour 02: Menta Alm - Scheibenalm L
Galtuer - Galtuer, 12.00 km, 250 m, 2.50 h
GPX Download KML Download

Vom Dorfplatz in Galtür ausgehend verläuft die Wanderung Richtung Westen vorbei am Alpinarium, welches in Kombination aus Schutzmauer und Ausstellungshaus mit seiner einzigartigen Architektur besticht. Dort zweigen Sie links in den Ortsteil Winkl ein und erreichen den Wanderweg Richtung Jamtal. Hier haben Sie bereits zu Beginn des Taleingangs einen einzigartigen Ausblick auf den Jamtalgletscher. Mit der Menta Alm und der
Scheibenalm bietet diese Wanderung zwei gemütliche Einkehr möglichkeiten, die zum Verweilen einladen. Zusätzlich bietet sich die Gelegenheit dort Paznauner Spezialitäten zu verkosten. Speziell Ende Juni / Anfang Juli bilden die blühenden Alpenrosen eine zusätzliche beeindruckende Wanderkulisse. Rückweg: Gleicher Weg zurück.

Dauer
2,5 Std.
Streckenlänge
12 km
Höhendifferenz
250 m
Schwierigkeit
Leicht
Galtuer - Tour 03: Zeinisjoch L
Galtuer - Galtuer, 12.00 km, 300 m, 2.50 h
GPX Download KML Download

Vom Dorfplatz in Galtür ausgehend folgen Sie entweder dem Uferweg entlang des Vermuntbaches oder wandern auf dem Talwanderweg bis nach Wirl. Von dort folgen Sie
der alten Zeinisjochstraße, vorbei am Haus Klein Zeinis mit eigenem Lama Gehege, bis Sie die Passhöhe Zeinisjoch erreichen. Hier verläuft nicht nur die Landesgrenze Tirol Vorarlberg sondern auch die Wasserscheide Rhein Donau. Das letzte Stück führt Sie entlang eines Bergsees bis zum Alpengasthof Zeinisjoch. Bei dieser Einkehrstation bietet
sich Ihnen ein wunderschöner Blick auf den Kopsstausee mit seiner Staumauer sowie ein beeindruckendes Alpenpanoramabild mit dem Hausberg des Montafons, der Valülla (2.813m).

Rückweg: Gleicher Weg zurück.

Dauer
2,5 Std.
Streckenlänge
12 km
Höhendifferenz
300 m
Schwierigkeit
Leicht
Galtuer - Tour 04: Zeinisjoch - Wiegensee L
Gasthof Zeinisjoch - Gasthof Zeinisjoch, 11.00 km, 260 m, 3.00 h
GPX Download KML Download

Mit Auto (mautfrei) oder Bus gelangen Sie zum Gasthof Zeinisjoch. Ab hier verläuft der Weg leicht ansteigend in Richtung Heilbronner Hütte. Nach der Verbella Alpe folgen Sie links dem Bergpfad bis Sie den tiefblauen Wiegensee als Endpunkt erreichen,welcher mit seinem Rastplatz und einem breiten Wassersteg zum gemütlichen Verweilen einlädt.

Rückweg: Gleicher Weg zurück.

Dauer
3 Std.
Streckenlänge
11 km
Höhendifferenz
260 m
Schwierigkeit
Leicht
Galtuer - Tour 05: Versailspitze M
Gasthof Zeinisjoch - Gasthof Zeinisjoch, 13.50 km, 571 m, 4.50 h
GPX Download KML Download

Mit Auto (mautfrei) oder Bus gelangen Sie zum Gasthof Zeinisjoch. Von hier verläuft der Weg leicht ansteigend in Richtung Heilbronner Hütte bis zur Verbella Alpe. Neben dieser, zieht ein Steg am westlichen Hangschräg hinauf und von dort wird in Serpentinen die Schulter erreicht.Weiter geht es in einer Mulde empor zum Jöchli und schlussendlich über einen breiten Gratrücken nach Süden zum Gipfel, welcher eine großartige Aussicht auf die Bergriesen der Silvretta, des Rätikons und des Montafons verspricht.

Rückweg: Am Beginn denselben Weg zurück, einem schmalen Steig folgend zur breiten Fahrstraße nach links und bequem zurück zur Verbella Alpe und von dort aus weiter zum Gasthof Zeinisjoch

Dauer
4,5 Std.
Streckenlänge
13,5 km
Höhendifferenz
571 m
Schwierigkeit
Mittel
Galtuer - Tour 06: Heilbronner Huette M
Gasthof Zeinisjoch - Gasthof Zeinisjoch, 14.00 km, 486 m, 4.00 h
GPX Download KML Download

Wie in Tour 4 und 5 beschrieben, gelangen Sie zum Gasthof Zeinisjoch. Von hier verläuft die Wanderung leicht ansteigend, entlang kristallklarer Bergseen, vorbei an der Verbella Alpe bis zur Heilbronner Hütte. Diese ist bereits auf der Anhöhe inmitten des Bergmassivs in weiter Ferne sichtbar und bietet einen schönen Ausblick ins Schönverwalltal.

Rückweg: Gleicher Weg zurück.

Dauer
4 Std.
Streckenlänge
14 km
Höhendifferenz
486 m
Schwierigkeit
Mittel
Galtuer - Tour 07: Heilbronner Huette - Muttenjoch - Friedrichshafener Huette M
Gasthof Zeinisjoch - Galtuer, 21.00 km, 1050 m, 6.00 h
GPX Download KML Download

Mit Auto (mautfrei) oder Bus gelangen Sie zum Gasthof Zeinisjoch.Von hier verläuft die Wanderung leicht ansteigend vorbei an der Verbella Alpe und entlang kristallklarer Bergseen bis zur Heilbronner Hütte. Danach verläuft die Route weiter zur Friedrichshafener Hütte, entlang glasklarer Seen, in das Ochsental von wo am Ende der kurze aber steile Anstieg zum Muttenjoch beginnt. Hier erwartet Sie ein herrlicher Ausblick auf die Gaisspitze (2.779 m), den Grieskogel (2.754 m) und auf die Fädnerspitze (2.788 m). Schlussendlich erfolgt der Abstieg bis zur Friedrichshafener Hütte,wo Sie sich wahrlich eine Pause verdient haben.

Rückweg: Fußweg Richtung Parkplatz Friedrichshafener Hütte (Bushaltestelle Piel).

Dauer
6 Std.
Streckenlänge
21 km
Höhendifferenz
1.050 m
Schwierigkeit
Mittel
Galtuer - Tour 08: Sonnenkogel L
Galtuer - Galtuer, 5.00 km, 200 m, 2.00 h
GPX Download KML Download

Vom Dorfplatz Galtür geht es - vorbei am Fussballplatz - zum Uferweg. Überqueren Sie die Brücke und gehen Sie ein kurzes Stück talauswärts bis zum Wegweiser Richtung Sonnenkogel. Von hier verläuft die Wanderung auf schmalen Wiesenwegen bis zum Sonnenkogel , welcher eine wunderschöne Aussicht nach Süden ins Jamtal verspricht - mit dem Jamtalgletscher, sowie der Hinteren (3.165 m) bzw. Vorderen Jamspitze (3.178 m). Im Südwesten erscheinen beeindruckende Bergriesen wie die Ballunspitze (2.671 m), die Valülla (2.813 m) oder die Gorfenspitze (2.558 m) oberhalb von Galtür.
Rückweg: Gleicher Weg zurück.
Alternativ: Abstieg nach Tschaffein und weiter entlang des Talwanderweges bis nach Galtür.

Dauer
2 Std.
Streckenlänge
5 km
Höhendifferenz
200 m
Schwierigkeit
Leicht
Galtuer - Tour 09: Waldweg zur Larein Alm L
Galtuer - Galtuer, 13.00 km, 350 m, 3.50 h
GPX Download KML Download

Der Ortsteil Tschaffein wird vom Dorfplatz Galtür entweder über den Uferweg entlang der Trisanna oder dem Maasweg auf der gegenüberliegenden Seite erreicht. In Tschaffein wird die Brücke überquert, danach verläuft die Wanderung angenehm entlang des Fahrweges bis zur Weggabelung Stafali. De Stafali Weiher liegt wunderschön mitten im Wald und lädt mit gemütlichen Grillplätzen zum Verweilen ein. Von dort erreichen Sie in ca. 1/2 Stunde die Abzweigung Lareintal, welche Sie schlussendlich bis zur Larein Alpe leitet. Die Larein Alpe, eine sehr schöne und gemütliche Einkehrstation, bietet Ihnen auch die Möglichkeit Köstlichkeiten aus dem Paznaun, wie z.B. Milch, Käse und Butter zu verkosten und anschließend zu kaufen.

Die zweite Möglichkeit: Wanderung Richtung Mathon, am Sägewerk vorbei rechts ansteigend durch den Wald bis ins Tal zur Larein Alpe und über Stafali Weiher zurück.
Rückweg: Waldweg Richtung Mathon.

Dauer
3,5 Std.
Streckenlänge
13 km
Höhendifferenz
350 m
Schwierigkeit
Leicht
Galtuer - Tour 10: Rundwanderung Vergiel M
Galtuer - Galtuer, 11.00 km, 660 m, 4.50 h
GPX Download KML Download

Vom Dorfplatz in Galtür ausgehend folgen Sie der Beschilderung zum Sport- und Kulturzentrum. Vorbei am Haus Predigberg verläuft diese Route am Waldrand entlang Richtung Predigberg durch den gleichnamigen Predigbergwald. Dort biegen Sie bei der Weggabelung links ab und erreichen schlussendlich das Bödale. Dies ist auch ein beliebter Startplatz für Paragleiter und bietet nach Osten hin einen wunderschönen Talblick bis nach Kappl.

Rückweg: Leicht absteigend auf den Fahrweg Richtung Osten nach Vergiel bis zum Stafali Weiher. Auf dem Höhenweg zurück nach Galtür.

Dauer
4,5 Std.
Streckenlänge
11 km
Höhendifferenz
660 m
Schwierigkeit
Mittel
Galtuer - Tour 11: Panorama Talweg L
Galtuer - Galtuer, 8.50 km, 310 m, 2.50 h
GPX Download KML Download

Vom Dorfplatz Galtür geht es - vorbei am Fußballplatz - zum Uferweg. Überqueren Sie die Brücke und gehen Sie ein kurzes Stück talauswärts bis zum Wegweiser Richtung Sonnenkogel. Von hier verläuft die Wanderung weiter Richtung Tschaffein. Überqueren Sie die Bundesstraße und folgen Sie der Straße zuerst in Richtung Stafali Weiher. Nach ca. 500 m biegen Sie nach rechts auf eine Forststraße. Dieser beschauliche Waldweg bietet einige schöne Ausblicke auf Galtür. Lassen Sie sich verzaubern von den Eindrücken des hochalpinen Bergpanoramas. Folgen Sie diesem Weg in Richtung Jamtal bis zur Egg Alm. Von dort gehen Sie nach rechts Richtung Galtür und biegen nach 100 m links auf den Trittweg ab. Im Ortsteil Winkl angekommen, folgen Sie der Straße bis zur Bundesstraße. Vorbei am Alpinarium Galtür gelangen Sie wieder zum Ausgangspunkt - dem Dorfplatz Galtür - zurück. Entlang des Weges informieren Sie Holztafeln über die Flora und Fauna, sowie die Geschichte über Galtür.

Variante: In Tschaffein überqueren Sie die Bundesstraße und folgen Sie dem Weg zuerst in Richtung Stafali Weiher. In der Kehre nach ca. 400 m biegen Sie rechts auf einem schmalen Wiesenweg ab. Vorbei am Haus Poart biegen Sie nach 50 m auf den Wiesenweg und gelangen so auf die Gemeindestraße des Ortsteiles Maaß. Folgen Sie der Straße entlang bis Sie zum Ausgangspunkt am Dorfplatz Galtür ankommen.

Dauer
2,5 Std.
Streckenlänge
8,5 km
Höhendifferenz
310 m
Schwierigkeit
Leicht
Galtuer - Tour 12: Bielerhöhe Rundwanderung Silvretta Stausee M
Mautstelle Galtuer - Bielerhoehe, 13.30 km, 416 m, 2.50 h
GPX Download KML Download

Mit dem Auto oder dem kostenfreien Bus erreichen Sie den Parkplatz kurz vor der neuen Mautstelle .Dort überqueren Sie die Brücke und folgen dem Schotterweg bis zur Bielerhöhe / Silvrettastausee. Hier beginnt die Rundwanderung entlang des Staudammes, an einem hinabstürzenden Wasserfall des Bieltalbaches vorbei, bis zum südlichen Ufer des Sees. Anschließend folgen Sie dem Westufer zurück bis Sie die Bielerhöhe erreichen. Genießen Sie das beeindruckende Bergpanorama mit Blick auf den mächtigen Piz Buin mit 3.312 Metern.

Rückweg: Mit dem Bus gelangen Sie bequem wieder zurück nach Galtür, wahlweise können Sie auch zu Fuß denselben Weg retour wandern.

Dauer
2,5 Std.
Streckenlänge
13,3 km
Höhendifferenz
416 m
Schwierigkeit
Mittel
Galtuer - Tour 13: Alpkogelbahn Bergstation - Kopsstausee - Zeinisjoch - Galtür L
Alpkogelbahn Bergstation - Galtuer, 11.50 km, 464 m, 3.00 h
GPX Download KML Download

Mit der Gondelbahn erreichen Sie die Alpkogel Bergstation auf rund 1.974 Höhenmeter. Ab hier verläuft der Weg, anfangs leicht abwärts dann leicht steigend, in Richtung Breitspitzbahn Talstation bis Sie schlussendlich den Uferweg des Kopsstausees erreichen. Hier angekommen haben Sie die Wahl: Wandern Sie links über die Staumauer bis zum Kiosk des Kopsstausees, genießen Sie einen herrlichen Blick auf den Kopsstausee mit seiner Staumauer sowie ein beindruckendes Alpenpanorama bis weit ins Montafon hinein. Rechts entlang des Uferweges kommen Sie direkt zum Gasthof Zeinisjoch am wunderschön gelegenen Zeinissee. Auf dem Rückweg nach Galtür passieren Sie nicht nur die Landesgrenze zwischen Tirol und Vorarlberg, sondern auch die europäische Wasserscheide Rhein-Donau. Weiter geht es über die alte Zeinisstraße nach Wirl und weiter zurück nach Galtür.

Kinderwagentaugliche Variante:
Beim Abstieg zum Kopsstausee können Sie auch einen breiten Wanderweg benützen. Somit wird die gesamte Wanderung zu einer kinderwagentauglichen Variante.

Dauer
3 Std.
Streckenlänge
11,5 km
Höhendifferenz
464 m
Schwierigkeit
Leicht
Galtuer - Tour 14: Breitspitze M
Gasthof Zeinisjoch - Wirl, 12.50 km, 540 m, 4.00 h
GPX Download KML Download

Mit Auto oder Bus gelangen Sie zum Parkplatz Stausee Kops. Gehen Sie hier über die Staumauer, danach ein Stück dem Uferweg entlang und biegen Sie anschließend rechts Richtung Breitspitzbahn ab. Hier folgen Sie zunächst einem schmalen Steig und danach einem gut markierten Weg im flachen Gelände bis Sie die Breitspitze erreichen. Auf dem Gipfel erwartet Sie ein beeindruckender Ausblick bis weit ins Montafon hinein.

Alternative: Auffahrt mit der Alpkogelbahn - und Aufstieg zur Breitspitze.

Rückweg: den selben Weg zurück zum Parkplatz Kops, oder nach ca. 1/2 Stunden bei der Abzweigung rechts leicht ansteigend Richtung Alpkogelbahn. Bitte beachten Sie die Betriebszeiten der Bergbahnen
für die Rückfahrt.

Dauer
4 Std.
Streckenlänge
12,5 km
Höhendifferenz
540 m
Schwierigkeit
Mittel
Galtuer - Tour 16: Wanderweg Piz Buin M
Bielerhoehe - Bielerhoehe, 16.00 km, 622 m, 5.50 h
GPX Download KML Download

Mit Auto (gebührenpflichtig, kostenfrei mit Silvretta Card all inclusive) oder Bus erreichen Sie die Bielerhöhe. Hier verläuft der Weg links entlang des Staudammes bis kurz vor Ende beim Wegweiser ein breiter Wanderweg nach links abzweigt und mit mäßiger Steigung in das Bieltal führt. Sie folgen dem Weg bis zur Bachfassung und weiterführend einem schmalen Wanderpfad durch das Bieltal. Schlussendlich erfolgt zunächst der Aufstieg in Serpentinen zum Radsattel (2.652 m) und anschließend geht es wieder bergab bis Sie die Wiesbadener Hütte erreichen.Hier bietet sich Ihnen ein beeindruckendes Bergpanorama: einerseits erhebt sich vor Ihnen der Gletscherbruch des Ochsentaler Gletschers, andererseits beeindruckt der Piz Buin (3.312 m), das Silvrettahorn (3.244 m) oder die Schneeglocke (3.223 m) mit einer atemberaubenden Felshöhe.

Rückweg: Über den Fahrweg zurück zur Bielerhöhe.

Dauer
5,5 Std.
Streckenlänge
16 km
Höhendifferenz
622 m
Schwierigkeit
Mittel
Galtuer - Tour 17: Getschnerscharte und Übergang zur Bielerhoehe M
Jamtalhuette - Bielerhoehe, 10.00 km, 839 m, 6.00 h
GPX Download KML Download

Mit dem Hüttentaxi (gebührenpflichtig) gelangen Sie bis zur Jamtalhütte. Danach führt der Weg leicht absteigend über einen gut präparierten Steig über den Jambach. Von dort wandern Sie über steiles Gelände auf einem gut begehbaren Steig zur Getschnerscharte. Im obersten Teil des Anstieges kann der Weg - besonders im Frühsommer - schneebedeckt sein.

Rückweg: Von hier aus folgen Sie dem rechten Steig hinunter ins Bieltal und talauswärts zur Bielerhöhe. Hier bietet sich Ihnen ein wunderbarer Bergpanoramablick auf die Getschnerspitze (2.965 m) und die Madlenerspitze (2.969 m). Mit dem Bus gelangen Sie kostenfrei und bequem wieder zurück ins Tal.

Dauer
6 Std.
Streckenlänge
10 km
Höhendifferenz
839 m
Schwierigkeit
Mittel
Galtuer - Tour 18: Jamtalhuette M
Galtuer - Galtuer, 20.00 km, 580 m, 5.00 h
GPX Download KML Download

Vom Dorfplatz in Galtür ausgehend folgen Sie dem Wanderweg vorbei am Hotel Gasthof zum Rössle, über die Brücke, danach rechts ins Jamtal. Von dort kommenSie an den Alpen Egg, Menta Alm (bewirtschaftete Alpe), Alpele, Schnapfen Alpe vorbei zur Scheiben Alpe (bewirtschaftete Alpe ca.1 ½ Std.). Von der Scheiben Alpe taleinwärts dem Fahrweg folgend geht es bis zur Jamtalhütte. Von der Hütte aus haben Sie einen herrlichen Blick auf den Jamtalgletscher mit gemütlicher Einkehrmöglichkeit, die zum Verweilen einlädt. Zusätzlich bietet sich die Gelegenheit Spezialitäten der Genussregion Paznaun zu verkosten.

Rückweg: Gleicher Weg zurück.

Dauer
5 Std.
Streckenlänge
20 km
Höhendifferenz
580 m
Schwierigkeit
Mittel
Galtuer - Tour 20: Sonnenkogel - Friedrichshafener Huette M
Galtuer - Galtuer, 13.50 km, 1000 m, 4.50 h
GPX Download KML Download

Wie in Tour Nr. 8 beschrieben gelangen Sie zum Sonnenkogel, wo man einen spektakulären Blick auf die Galtürer Hausberge Gorfen- & Ballunspitze und bis ins Jamtal hat. Folgen Sie dem Wegweiser "1.000 Höhenmeterweg - Friedrichshafener Hütte", der Sie durch die Lawinenverbauungen führt, bevor man auf dem Fahrweg die Friedrichshafener Hütte erreicht.

Rückweg: Gleicher Weg zurück oder über den Fahrweg zum Parkplatz der Friedrichshafener Hütte.

Dauer
4,5 Std.
Streckenlänge
13,5 km
Höhendifferenz
1.000 m
Schwierigkeit
Mittel
Galtuer - Tour 21: Klostertalerhuette L
Bielerhoehe - Bielerhoehe, 10.80 km, 330 m, 5.00 h
GPX Download KML Download

Mit Auto (gebührenpflichtig, kostenfrei mit Silvretta Card all inclusive) oder Bus erreichen Sie die Bielerhöhe. Hier verläuft der Weg rechts über die Staumauer (Beton) des Silvrettastausees. Beim Wegweiser führt ein schmaler Wanderweg nach rechts Richtung Klostertalerhütte (nicht bewirtschaftet). Von dort aus haben Sie eine hervorragende Sicht auf die Valülla (2.813 m).

Rückweg: Gleicher Weg zurück.

Dauer
5 Std.
Streckenlänge
10,8 km
Höhendifferenz
330 m
Schwierigkeit
Leicht
Jamtal Tour 700. M
Galtür Zentrum - Galtür Zentrum, 9.85 km, 593 m
GPX Download KML Download

Durch ein langes, ursprüngliches Tal hinauf in atemberaubendes hochalpines Gelände.

Vom Startpunkt im Zentrum fährt man Richtung Süden und gelangt sehr bald auf die Straße, die ins Jamtal hineinführt. Ziemlich genau 10 km und ca. 600 hm legt man zurück, bis man das Ziel auf der Jamtalhütte erreicht. Begleitet wird die Tour durch fantastische Ausblicke auf die vergletscherten Gipfel im hinteren Jamtal. Landschaftlich ist das stille Tal durch typische Tiroler Almwirtschaft charakterisiert, verschiedene Weidetiere sind also ein ständiger Wegbegleiter. Zwei der Almen – die Menta-Alm und die Scheibenalm – sind im Sommer bewirtschaftet und laden zur Stärkung ein. Die Tour zur Hütte weist immer wieder steilere Abschnitte auf, darf also konditionell nicht unterschätzt werden. Die Jamtalhütte gehört der Sektion Schwaben des Deutschen Alpenvereins an und ist einer der bedeutendsten Stützpunkte für Bergsteiger, Kletterer und Skitourengeher im Silvrettagebiet.

Streckenlänge
9,85 km
Höhendifferenz
593 m
Schwierigkeit
Mittel
Lareinalm Tour Nr. 702 M
Galtür Zentrum - Galtür Zentrum, 13.20 km, 396 m, 1.30 h
GPX Download KML Download

Mittelschwierige, eher kurze Tour ins unberührte Lareintal.

Vom Startpunkt in Galtür folgt man dem Radweg talauswärts entlang der Trisanna. Bei Tschaffein wechselt man auf die südliche Bachseite. Nach etwas mehr als 2,5 km hat man den niedrigsten Punkt der Tour erreicht, verlässt den Talboden und taucht in den dichten Maißwald am Eingang des Lareintals ein. Auf mittelsteilen Forststraßen gelangt man zum Lareinbach und dann immer in dessen direkter Nähe hinauf zur Lareinalm, wo man sich auf der gemütlichen Terrasse mit selbstgemachten Schmankerln, wie dem bekannten Paznauner Almkäse stärken kann. Für die Rückfahrt gibt es eine Alternative, die nach etwa 600 m nach der Hütte links abbiegt und einen – nach ein paar zusätzlichen Höhenmetern bergauf – bei Tschaffein wieder auf den Radweg bringt.

Dauer
1,3 Std.
Streckenlänge
13,2 km
Höhendifferenz
396 m
Schwierigkeit
Mittel
Silvretta-Ferwall-Marsch Familien Strecke L
Galtür - Galtür, 14.50 km, 635 m
GPX Download KML Download

Die Silvretta Ferwall Marsch Woche bietet ein abwechslungsreiches Aktivprogramm von 16. - 22.08.2020 mit einheimischen Berg-/Wanderführern und interessanten Geschichten über Galtür in der Blauen Silvretta.

Streckenlänge
14,5 km
Höhendifferenz
635 m
Schwierigkeit
Leicht
Talrunde Galtuer I.2 L
Ischgl/Silvrettabahn - Ischgl/Silvrettabahn, 21.30 km, 318 m, 2.15 h
GPX Download KML Download

Leichte Tour im Talbereich, ideal zum Einradeln oder für den gemeinsamen Familienausflug.

Die Strecke verläuft entlang der Talrunde nach Mathon (Seite 18), behält aber dann die Richtung bei und führt weiter taleinwärts bis zur Ortschaft Galtür. Abwechselnd auf Asphalt und Forststraßen führt die Route immer auf der Sonnenseite durch typische alpine Wiesen und Felder bzw. kurzzeitig durch einen Wald. Besonders das letzte Stück oberhalb von Galtür ist landschaftlich einmalig. Über einen alten, eingewachsenen Forstweg mit Trail-Charakter fährt man mit sensationellem Ausblick auf die vergletscherten Bergriesen des Jamtals oberhalb des Ortes dahin. Am Ortsende geht es dann hinunter zum Talradweg, der einen entlang der Trisanna zurück nach Ischgl bringt. Tipp: Hat man ein bisschen Zeit übrig, bietet sich ein Besuch im einzigartigen Erlebnismuseum Alpinarium an.

Dauer
2,15 Std.
Streckenlänge
21,3 km
Höhendifferenz
318 m
Schwierigkeit
Leicht
Variante Muttenjoch G.3 S
Heilbronner Hütte - Galtür Zentrum, 20.60 km, 635 m, 2.45 h
GPX Download KML Download

Anspruchsvolle, hochalpine, aber traumhaft schöne Variante. Nur für versierte Biker zu empfehlen.

Allen Bikern, die zur Heilbronner Hütte radeln und hier noch über genügend Kraftreserven, aber auch Abenteuergeist verfügen, sei diese überaus attraktive Variante ans Herz gelegt. Gleich hinter der Hütte führt ein Single-Trail etwa 200 hm hinauf ins malerische Ochsental. Aufgrund der Steilheit muss man je nach Kondition und Bike mehr oder weniger lange Abschnitte schieben. Auf schönen Trails fährt man nun in den Talschluss, wo man von der Ochsensenke bis zum Muttenjoch noch 300 hm Schiebe- bzw. Tragestrecke zu überwinden hat. Die Anstrengungen lohnen sich, der Ausblick vom 2.620 m hohen Übergang ist überwältigend schön. Auch der folgende Trail vom Joch hinunter hat es ordentlich in sich und wer sein Bike nicht 100% im Griff hat, wird ab und zu absteigen müssen. Die letzten 1,5 km zur Friedrichshafener Hütte (Seite 34) verlaufen dann wieder auf einem Forstweg.

Dauer
2,45 Std.
Streckenlänge
20,6 km
Höhendifferenz
635 m
Schwierigkeit
Schwer
Zeinissee Runde G.1 L
Galtür Zentrum - Galtür Zentrum, 11.80 km, 306 m, 1.30 h
GPX Download KML Download

Einfache, kurze Runde zum idyllischen Zeinissee im benachbarten Vorarlberg.

Vom Startpunkt im Zentrum fährt man Richtung Norden und überquert gleich hinter den letzten Häusern den Vermuntbach (der übrigens knapp 100 m weiter talaus mit dem Jambach zusammenfließt und dann Trisanna heißt) und fährt taleinwärts hinauf Richtung Zeinisjoch. Abwechselnd auf Asphalt und Schotter erreicht man nach etwa 4,5 km den 1.842 m hohen Übergang, der auch die Grenze zwischen den Bundesländern Tirol und Vorarlberg darstellt. Auf Schotterwegen geht’s hinunter zum See, an dem ein Gasthaus sowie ein Campingplatz gelegen sind. Auf der anderen Seeseite geht’s über die Asphaltstraße zurück zum Zeinisjoch und auf dem Hinweg retour nach Galtür. Tipp Bike & Run: Eine zusätzliche Laufrunde um den angrenzenden Kopsstausee macht einen unvergesslichen Sport- und Naturtag perfekt!

Dauer
1,3 Std.
Streckenlänge
11,8 km
Höhendifferenz
306 m
Schwierigkeit
Leicht
Name  Schwierigkeitsgrad  Karte
Duty Free Ride Laret Samnaun I.9a M
Alp Trida - Talstation Twinliner, 6.50 km, 71 m, 0.30 h
GPX Download KML Download

Knapp 600 hm Downhill-Singletrail, teilweise steil aber technisch gut bewältigbarer Trail. Gute Möglichkeit um den Viderjoch zu verlängern.

Von der Alp Trida startet der Duty Free Ride Laret-Samnaun an einem Bach entlang. Gleich zu Beginn lohnt es sich beim angrenzenden kleinen See eine Pause einzulegen und die Natur zu genießen. Dieser Singletrail führt dann zwar relativ steil hinunter, er ist aber sehr schön ins Gelände gesetzt und bietet dadurch einen hohen Spaßfaktor. Diese Strecke quert oft die Forststraße, dadurch hat man zahlreiche Möglichkeiten aus dem Trail auszusteigen. Bis Laret verläuft die Strecke knapp 590 hm abwärts. Nun radelt man noch ein kleines Stück bis Ravaisch, wo die Doppelstockbahn „Twinliner“ hinauf auf den Alp Trider Sattel fährt. Hier startet der Trail „Trider Sattel“, der wieder zum Ausgangspunkt zurück führt.

Dauer
0,3 Std.
Streckenlänge
6,5 km
Höhendifferenz
71 m
Schwierigkeit
Mittel
Etappe 4 - die Obertaler Traumetappe S
Ischgl - Galtür, 16.00 km, 1800 m, 7.50 h
GPX Download KML Download

Wir beginnen bei der Pfarrkirche in Ischgl und wandern von dort Richtung Mittelstation. Bald queren wir abenteuerlich über die untere Hängebrücke Kitzloch den Fimbabach und gelangen bald zum Fußsteig und folgen dem Wegweiser Rauher Kopf. Bevor wir allerdings den Rauhen Kopf erreichen, müssen wir ein anstrengendes Steilstück durch den Wald bewältigen, queren bald die Silvrettaseilbahn und erreichen nach ca. 1,5 Std. die Jagdhütte am Tschamatschkopf. Nach einer weiteren Stunde gelangen wir endlich auf den Rauhen Kopf 2.478 m. Auf dem Ischgler Hausberg reicht bei schönem Wetter die Fernsicht von der Bielerhöhe bis nach Imst. Nach einer Gipfelrast folgen wir dem markierten Weg taleinwärts entlang dem Grat, verlassen diesen bald und steigen ab zum Außerbergli auf 2.080 m. Nach einer weiteren Stunde erreichen wir das Innerbergli auf 2.066 m .

Achtung Geheimtipp: Vom Innerbergli kann man einen Abstecher zum Bergli-See machen, welchen man in ca. 15 Min. gemütlich erreichen kann. Ein kleiner Bergsee, idyllisch in eine faszinierende Felskulisse eingebettet und mit einer tiefblauen Farbe, in der sich das umliegende Bergpanorama widerspiegelt.

Vom Innerbergli steigen wir weiter ab und erreichen in ca. 1 Std. die Larein Alpe auf ca. 1.860 m. Diese Alm ist bewirtschaftet und der Käse ist medaillenverdächtig.
(geöffnet von Mitte Juni Mitte / Ende September)

Von der Larein Alpe gelangen wir nach ca. einer halben Stunde zum Grillteich Stafali und begehen zum Ausklang den Galtürer Höhenweg. Nach diesem eindrucksvollen Tag tauchen wir in Galtür wieder in die Zivilisation ein. Wir haben jetzt fast den halben Paznauner Höhenweg hinter uns, der Kopf ist voller Eindrücke.

Da der nächste Abschnitt etwas gemütlicher einzustufen ist, beginnen wir die nächste Etappe eventuell mit einem Besuch des Alpinariums oder finden etwas Erholung im Freizeitzentrum.

Dauer
7,5 Std.
Streckenlänge
16 km
Höhendifferenz
1.800 m
Schwierigkeit
Schwer