Der Extrembergsteiger gastiert in Galtür

Vortrag Hans Kammerlander

"Am seidenen Faden"


Im Rahmen der Silvretta Ferwall Marsch Woche hält Hans Kammerlander einen Multivisionsvortrag im Sport- und Kulturzentrum in Galtür. In seinem Vortrag „Am seidenen Faden – von Südtirol zum Jasemba“ zeichnet der Extrembergsteiger auf beeindruckende Weise jenen Weg nach, den er in über vierzig Jahren gegangen ist. Dabei stößt er auf erstaunliche Spuren. Die faszinierende Multivisionsshow zeigt mehr denn je den Menschen Hans Kammerlander und natürlich den vielseitigen Alpinisten und extremen Höhenbergsteiger, der in einer spezialisierten alpinen Welt vielleicht einer der letzten Allrounder ist.

Selbstverständlich steht Hans Kammerlander nach dem Vortrag gerne für Fragen, Diskussionen, Autogrammwünsche und Auskünfte zur Verfügung.

Fast Facts zum Vortrag

  • Wann: Sonntag, 16. August 2020 ab 20.30 Uhr
  • Wo: Sport- und Kulturzentrum Galtür
  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Highlight: Eintritt ist kostenfrei

Mehr über Hans Kammerlander

Hans Kammerlander (* 6. Dezember 1956 in Bozen, Italien) ist ein aus Südtirol stammender italienischer Extrembergsteiger und -skifahrer. 

Er ist bekannt für seine Touren in unterschiedlichen Gebirgen der Welt. Neben zahlreichen Erstbegehungen in den Alpen hat er Berge Asiens und Südamerikas bestiegen, darunter zwölf Achttausender. Gemeinsam mit Reinhold Messner gelang ihm dabei die erste Doppelüberschreitung an Achttausendern: Gasherbrum II direkt gefolgt vom Hidden Peak. Am Mount Everest versuchte er die erste komplette Ski-Abfahrt vom Gipfel. Dazu hielt er von 1996 bis 2006 den Rekord für die schnellste Besteigung des höchsten Berges der Welt.

Aktuell hält Hans Kammerlander Vorträge über viele seiner Bergtouren, vorwiegend im deutschsprachigen Raum.