Genusswandern im Paznaun

Kulinarischer Jakobsweg

Wandern im Paznaun bedeutet Genuss für alle Sinne. Ein ganz besonderes Highlight für den Geschmackssinn ist der Kulinarische Jakobsweg. Wandern mit der Extraportion Genuss, sozusagen! 

Wandern, speisen, es sich gutgehen lassen

Als die erste Ausgabe des "Kulinarischen Jakobsweges" im Jahr 2008 ins Leben gerufen wurde, rechnete wohl niemand mit diesem großen Erfolg. In Zusammenarbeit mit Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann startete der "Kulinarische Jakobsweg" damals als Initiative zur Qualitätsverbesserung in den heimischen Alpenvereinshütten. Heute zieht die Veranstaltung Jahr für Jahr Genießer und Feinschmecker aus aller Herren Länder ins Paznaun. 

Die Idee dahinter: Bekannte heimische Spitzenköche bringen frischen Wind in die Küchen von sieben ausgewählten Patenhütten im Paznaun. Die zum Auftakt kreierten Gerichte bleiben dann den ganzen Sommer über auf der Speisekarte der jeweiligen Hütte. 

Einkehrt g‘hert:

Die Hütten

Alles im Überblick im online Folder

Genuss im Paznaun

Regionaler Genuss wurde im Paznaun schon immer groß geschrieben. So verwundert es nicht, dass in den Restaurants und Berghütten zahlreiche hauseigene landwirtschaftliche Produkte in die Kochtöpfe und Pfannen wandern. Auf manchen Almen werden sogar ausschließlich Speisen aus hauseigenen Produkten serviert.

Heimlicher Star: der Paznauner Almkäse

Der Paznauner Almkäse wird ausschließlich aus roher hartkäsetauglicher Tal- und Almmilch aus der Region hergestellt. Dank des mild aromatischen bis pikanten Geschmacks hat der reife, hellgelbe Käse mit erbsengroßer Lochung zahlreiche Liebhaber. Rund sechs Wochen muss der Käse reifen, bevor er verkostet werden kann. Dann genießen Käsefeinschmecker nicht nur besten Käse, sondern auch ein Stück Tiroler Kulturlandschaft. 

Auf den sieben Routen zu den jeweiligen Hütten des "Kulinarischen Jakobsweges" präsentieren sieben Spitzenköche das Beste, was sie zu bieten haben. Das Motto: „Gemütlich wandern und genießen“. 

Map TIROL