Kops

Kops Stausee

Von 1962 bis 1969 auf einer Höhe von über 1.800 Metern erbaut, ist der Kops Stausee mit seinen doppelt gebogenen Staumauern ein wahres Meisterwerk der Statik. Eingebettet in eine herrliche Landschaft macht dort Picknicken, Fischen, Wandern oder Spazierengehen gleich doppelt so viel Spaß!

So geht’s zum Kops Stausee:

  • mit der Alpkogebahn bis zur Bergstation
  • von dort in Richtung Breitspitzbahn Talstation bis zum Uferweg des Kops Stausees
  • Variante 1: links über die Staumauer bis zum Kiosk des Kops Stausees
  • Variante 2: rechts entlang des Uferweges bis zum wunderschön gelegenen Zeinissee, danach über die alte Zeinisstraße nach Wirl und Galtür. Auf dem Rückweg passieren Sie die Landesgrenze zwischen Tirol und Vorarlberg, sowie die europäische Wasserscheide Rhein-Donau. 
  • Einkehrtipp: Alpengasthof Zeinisjoch
  • alle Details unter Tour 13 in unserem Wanderguide