Kops

Kops Stausee

Auf knapp über 1.800 Meter Höhe liegt der beliebte Kops-Stausee. Fischen, wandern, spazierengehen – das alles geht in dieser herrlichen Landschaft am Kops-Stausee. Von 1962 bis 1969 wurde der Stausee Kops gebaut. Der See wird von einer doppelt gebogenen Staumauer begrenzt – ein wahres Meisterwerk der Statik! Natürlich können Urlauber bei einem Ausflug zum See auf der Staumauer entlang spazieren, außerdem lädt die Natur rund um den Stausee zum Erkunden ein. Auch ein paar lauschige Plätzchen zum Picknicken gibt es direkt am Wasser. Da viele Gäste im Sommer in Tirol gerne fischen, können Urlauber, genauso wie am Silvretta- und Vermunt-Stausee, die Angel nach Fischen auswerfen. Zu erreichen ist der Kops-Stausee ganz einfach von Galtür aus mit dem Auto oder über eine wunderbare Wanderroute. Oben angekommen können Urlauber in einem Gasthaus am Ufer einkehren. Wer gerne eine Nacht am See verbringen möchte, kann am Campingplatz in Ufernähe sein Zelt aufschlagen.